Cerec

CEREC

Aus medizinischer Sicht und wegen der unübertroffenen Ästhetik ist Keramik die erste und sicherste Wahl für die Wiederherstellung defekter Zähne. Vor allem dann, wenn schon Metalle im Mund vorhanden sind, sollte für neue Füllungen ein metallfreies Material verwendet werden.

Mit CEREC können wir innerhalb einer Sitzung einen Zahn fix und fertig mit Keramik versorgen. Ohne Abformung. Ohne Provisorium. Ohne Wartezeit. Und preisgünstig!

An Stelle einer Abformung wird eine Aufnahme des Zahnes mit einer Spezialkamera gemacht. Der Computer berechnet die Form und eine computergesteuerte Maschine schleift die Krone oder das Inlay aus einer hochreinen und bruchfesten Keramik heraus. Nach Politur und kurzer Anprobe wird die Keramik nun im selben Termin dauerhaft mit dem Zahn verklebt.

Kinderbehanldung zahnarzt

Kinderbehandlung

Bei der Behandlung von Kindern geht es vor allem um Prävention . Dafür ist es wichtig, dass die kleinen Patienten schon vom Kleinkindalter an betreut werden.

In den ersten Jahren steht die Beratung der Eltern und das kennenlernen der Situation auf dem Behandlungsstuhl im Vordergrund. Wenn dann doch einmal ein Zahn behandelt werden muss hat ihr Kind schon Routine und Vertrauen beim Zahnarztbesuch.

Wichtig ist die richtige Vorbereitung auf den Termin. Hierzu finden Sie hier einige Tipps

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge – die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis – kommt auch die gewissenhafteste Zahnpflege nicht immer an.

Mit der PZR werden sämtliche harten (Zahnstein) und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen werden damit effektiv vorgebeugt. Auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat  werden entfernt.

Eine professionelle Zahnreinigung ist darum nicht nur eine ästhetische Behandlung zur Entfernung von Zahnstein und Verfärbungen, sondern trägt auch zu Ihrer allgemeinen Gesundheit und zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Schwangerenprophylaxe

Schwangerenprophylaxe

Während der Schwangerschaft treten viele Veränderungen im Körper auf. Eine davon ist die Lockerung des Gewebes durch die Hormonumstellung. Dadurch haben die Bakterien im Mund es leichter, sich abzulagern und Säuren zu produzieren. Häufig resultiert daraus eine Schwangerschaftgingivitis. Diese bakterielle Zahnfleischentzündung gilt als Risikofaktor für eine Frühgeburt und niedriges Geburtsgewicht.

Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, sollten werdende Mütter bereits am Anfang der Schwangerschaft sowie im dritten Trimenon eine zahnärztliche Kontrolle und eine Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen, um die Keimanzahl in der mütterlichen Mundhöhle zu verringern.

Kinderprophylaxe

Kinderprophylaxe

Die ersten bleibenden Zähne brechen etwa mit dem sechsten Lebensjahr durch. Diese 6-Jahrmolaren befinden sich hinter den letzten Milchzähnen und sind sehr gefährdet, an Karies zu erkranken.

Ihr Kind sollte ab diesem Alter regelmäßig die Kinderprophylaxe besuchen. Bei den Prophylaxe-Terminen werden die Zähne von Plaque befreit, wenn es nötig ist versiegelt und anschliessend fluoridiert.

Diese Maßnahmen können die häusliche Mundhygiene jedoch nur unterstützen. Um die Mundgesundheit Ihres Kindes bis in das hohe Alter hinein zu erhalten, ist eine gute Zahnpflege und Ernährungslenkung notwendig. Dies wird bei den Prophylaxe-Terminen regelmäßig erklärt und kontrolliert.

Bleaching

Bleaching

Der natürliche Alterungsprozess der Zähne verändert im Laufe der Zeit auch deren Farbe. Typische Auslöser für Verfärbungen sind Tabak, Tee, Kaffee, Rotwein, Cola sowie manche Medikamente.

Die Aufhellung der Zähne (engl.: Bleaching) bedeutet nichts anderes, als die Zerstörung der im Zahn eingelagerten Farbstoffe. Dafür wird auf die Zähne ein Bleichgel aufgetragen.

Moderne PH-neutrale Bleachingsysteme zerstören lediglich die in den Zähnen eingelagerten Farbstoffe und schädigen nicht die Zahnhartsubstanz.

Zahnaufhellung ist somit unbedenklich, wenn sie zahnärztlich angeordnet und auf die individuellen Gegebenheiten angepasst wird.

Es können Aufhellungen im Bereich von 1-5 Farbstufen erzielt werden.

Implantat

Implantate

Ein Zahnimplantat ist eine „künstliche“ Zahnwurzel aus Titan. Es wird in den Kieferknochen eingesetzt. Dort verwächst es mit dem Knochen. So bietet es dem darauf angebrachten Zahnersatz – z.B. Zahnkronen, Zahnbrücken oder Zahnprothesen – einen festen und sicheren Halt.

Zahnimplantate können in fast jedem Alter eingesetzt werden. Ausnahmen sind Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase.

Besonders gewissenhafte Zahnpflege zu Hause, regelmäßige Kontrollbesuche und professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt garantieren lange Freude an Ihren neuen Zähnen und leisten einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Zahngesundheit und Ihrer Lebensqualität.

Endodontie

Endodontie

Die Endodontie hat das Ziel Zähne mit erkranktem Nerv zu erhalten. Dabei wird das komplizierte Kanalsystem des Zahnes erschlossen, gereinigt und desinfiziert. Ein Heilungsprozess tritt nur ein, wenn die Wurzelkanäle vollständig von Gewebs- und Nervresten gereinigt werden können.

Für diese schwierige und zeitaufwendige Behandlung stehen uns modernste Methoden zur Verfügung, welche jedoch von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Mit Hilfe der Endometrie kann die Anzahl der benötigten Röntgenaufnahmen reduziert und die Genauigkeit der Behandlung gesteigert werden.

Die Endometrie sowie die Verwendung von hochflexiblen Nickel-Titan-Instrumenten in Verbindung mit drehmomentgesteuerten vibrationsfreien Micromotoren ermöglichen eine schonende Wurzelkanalbehandlung mit hohen Erfolgsraten.

Paradontitis

Parodontitis

Schwellung des Zahnfleisches, Rötung und Blutung sind Alarmzeichen für eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Aus ihr entwickelt sich häufig eine Entzündung des gesamten Zahnhalteapparates.

Parodontitis ist eine Infektionskrankheit. Bakterien im Mund kleben sich in den Belägen (Biofilm) auf den Zahnoberflächen und dem Zahnfleisch fest. Je länger der Biofilm haftet, desto aggressiver und schädlicher werden die darin enthaltenen Bakterien.

Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust. Ein gesundes Zahnfleisch ist wichtig für den festen Halt ihrer Zähne und für die Langlebigkeit von Zahnrestaurationen und Zahnersatz. Deshalb ist es wichtig, erkranktes Zahnfleisch frühzeitig und gezielt zu behandeln.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf